Schaukel

10 effektive Wege Stress zu bewältigen.

Viele Menschen sind heutzutage heftigem Alltagsstress ausgesetzt und das ist nicht nur ungesund, sondern behindert uns auch dabei wirklich glücklich zu sein. Es gibt eine ganze Menge kleiner und großer Dinge, die wir präventiv tun können, um weniger gestresst zu sein. Im Folgenden erfahren Sie meine zehn besten Tipps. Dennoch denken Sie bitte daran: sollte Ihr Stresslevel dauerhaft zu hoch sein, dann lassen Sie sich beraten, damit eine auf Ihre Situation zugeschnittene Lösung gefunden werden kann.

1. Kurze Pausen an der frischen Luft

Selbst wenn Sie von Termin zu Termin hetzen, gönnen Sie sich 5 Minuten an der frischen Luft um einfach mal bewusst ein- und auszuatmen. Das schafft Klarheit und gibt Energie. Ihr Gehirn wird mit frischem Sauerstoff versorgt und die Stimmung wird besser. Dadurch können stressige Situationen besser gemeistert werden.

2. Meditieren

Dass Meditation gegen Stress und sogar Burn-out hilft ist mittlerweile vielen bekannt: ein kraftvolles Instrument mit sofortigem Effekt! Was viele aber nicht wissen: schon kleine Meditationsübungen von einigen Minuten können einen positiven Einfluss auf unser Stresslevel haben.

3. Ernährung anpassen

Nur wenn Ihr Körper gut versorgt ist kann dieser auch mit Stressbelastung umgehen. Sie kennen es aber wahrscheinlich selbst, sobald Sie gestresst sind greifen Sie eher zu ungesunder Nahrung wie Pizza, Pasta und Co. Folglich fühlen wir uns noch schlechter und gestresster. Brechen Sie den Teufelskreis und ernähren Sie sich gerade in Zeiten hoher Belastung besonders gesund.

4. Für erholsamen Schlaf sorgen

Auch wenn Sie im Alltag öfters unter Druck stehen, sollten Sie sich daranhalten, Ihre Probleme keinesfalls mit nach Hause oder sogar „mit ins Bett“ zu nehmen. In Zeiten chronischen Stresses ist Schlaf Priorität, um den Körper nicht noch einem zusätzlichen Stressfaktor auszusetzen. Schalten Sie ein bis zwei Stunden vor dem Schlafengehen Ihre elektronischen Geräte wie Smartphones und TV aus und gönnen Sie sich einen erholsamen Schlaf.

5. Glaubenssätze ändern

Oft entsteht Stress in unserem Kopf und muss nicht sein. Haben Sie keine unrealistischen Erwartungen an sich selbst und seien Sie nicht zu hart mit sich. Sie müssen nicht immer perfekt sein! Oft können so viele Situationen bereits vermieden werden.

6. Wasser trinken

Vor allem für das Gehirn ist Wasser besonders wichtig. Wir sollten mindestens zwei bis drei Liter Wasser pro Tag trinken. Das hilft dabei die Konzentrationsfähigkeit aufrecht zu erhalten und hat unzählige weitere gesundheitliche Vorteile.

7. Umarmungen

Eine tägliche Umarmung von Ihrem Partner, einem Freund oder Familienmitglied kann Wunder wirken – hierbei werden Glückshormone ausgeschüttet und das hilft uns Stress zu bewältigen.

8. Sport machen

Zu Hause ankommen und direkt auf die Couch fallen? Das ist nicht immer eine gute Idee. Versuchen Sie doch einmal stattdessen – wenn auch nur für 15 Minuten – ein bisschen Sport zu treiben. Vor allem Yoga eignet sich besonders gegen Stress. Sie werden den Unterschied sofort spüren und tun dabei auch noch etwas Gutes für Ihre Figur.

9. To-Do Listen

To-Do Listen können zusätzlichen Stress erzeugen, wenn diese nicht intelligent aufgebaut sind und einfach nur länger werden. Was aber stresslindernd sein kann, ist allein schon das Gefühl, einen Punkt einer Liste abzuhaken. Probieren Sie es aus!

10. Lachen Sie

Wenn Sie Lachen schüttet Ihr Körper Glückshormone aus, die wiederum gleichzeitig unsere Stresshormone abbauen. Ein einfacher und effektiver Weg, uns sofort besser zu fühlen, für Entspannung zu sorgen und Stress abzubauen.

Mit diesen Tipps sind Sie schon einmal bestens gegen Stress gewappnet. Sollte Stress aber Oberhand erlangen und Sie es nicht mehr schaffen Ruhe zu finden, dann wenden Sie sich bitte für eine persönliche Beratung an mich. Gemeinsam finden wir eine Lösung!

 
 

Share this post

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email